In unsere Praxis kommen häufig Pferdekäufer, deren über alles geliebtes und leider auch teures neues Tier krank ist. Manchmal kann das Pferd mit erheblichen Kosten geheilt werden, manchmal nicht. Um das unbrauchbar kranke Tier zurückgeben zu können, oder wegen der Kosten für die Genesung, gibt es zwei Ansprechpartner: Den Verkäufer und den Tierarzt, der für eine Ankaufsuntersuchung beauftragt wurde.

Sollte der Käufer auf diese Untersuchung verzichtet haben, wird es sehr schwer für ihn nachzuweisen, dass das Pferd schon beim Verkauf krank war. Bei bestimmten Krankheiten ist allerdings klar, dass diese schon länger vorlagen. Wir helfen Ihnen bei der Feststellung, ob der Nachweis voraussichtlich gelingen wird, dass das Tier bereits beim Verkauf einen gesundheitlichen Schaden hatte.

Häufig wird aus falsch verstandener reiterlicher Kameraderie und Solidarität auf das Hinzuziehen eines Tierarztes verzichtet. Dies ist grundfalsch! Zum einen haben Sie durch ein tierärztliches Gutachten eine gewisse Sicherheit, dass das Pferd gesund ist. Zum anderen haben Sie neben dem Verkäufer eine zweite Person, die Sie haftbar machen können. So werden z.B. von Tierärzten häufig Röntgenaufnahmen falsch interpretiert und Pferde mit einem sogenannten Chip in einem Gelenk als gesund erachtet. Sie sollten beim Pferdekauf nicht nur auf Schönheit und Rittigkeit des Pferdes und einen akzeptablen Preis achten, sondern auch auf die folgenden drei Dinge:

  1. Sie -nicht der Verkäufer- beauftragen einen Tierarzt Ihrer (!) Wahl für eine Ankaufsuntersuchung, dann haftet er als ihr Vertragspartner im Falle eines Fehlers; je nach Verhandlungsgeschick können Sie seine Kosten dem Verkäufer auferlegen.
  2. Der Tierarzt macht die nach den Richtlinien der Bundestierärztekammer erforderlichen zwölf Röntgenbilder.
  3. Der Tierarzt nimmt eine Blutprobe zum Test auf verbotene Substanzen, um feststellen zu können, ob das Tier gesund gespritzt wurde.

Pferdehändler haben aus gutem Grund einen schlechten Ruf. Wenn Sie Probleme mit Ihrem Pferdekauf haben, rufen Sie uns an.